PEP

Die Prozess-und Embodimentfokussierte Psychologie

'PEP' wurde von Dr. Michael Bohne entwickelt und ist das Ergebnis aus der konsequenten und pragmatischen Weiterentwicklung der Energetischen Psychologie. Dr. Bohne ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und einer der erfolgreichsten Auftritts-Coaches in Deutschland.

Die Anwendung der Klopftechnik hat ein großes Potential dazu, belastende Gefühle zu reduzieren. So können z.B. das Erleben von Selbstwirksamkeit, die Verbesserung der Selbstbeziehung, die Möglichkeiten der Beeinflussung des körperlichen Erlebens sowie eine dezidierte Aktivierung verschiedener Hirntätigkeiten zu einem deutlich gesteigerten Wohlbefinden und zur gezielten Reduktion von Stress führen.

Während des Klopfens muss unser Gehirn verschiedene weitere Tätigkeiten ausführen, was häufig dazu führt, dass es das belastende Gefühl nicht aufrechterhalten kann. Durch das Klopfen löst sich der emotionale Stress meist in erstaunlich kurzer Zeit auf.

Wenn du willst, was du noch nie gehabt hast, dann tu, was du noch nie getan hast.

Buchtitel von Nossrat Peseschkian