MBSR-KURS

Mindfullness Based Stress Reduction –
Stressreduktion durch Achtsamkeit nach Jon Kabat Zinn

In den 1970er Jahren wurde dieses Kurs-Format Dr. Jon Kabat-Zinn und Kollegen an der Universitätsklinik in Worcester, Massachusetts (USA) ein Programm zur „Stressbewältigung durch die Übung von Achtsamkeit entwickelt. MBSR-Kurse können dabei unterstützen, mit Krankheiten besser umzugehen und reduzieren Stress, Angst und Depression. Die Wirksamkeit für eine ganze Reihe von körperlichen und psychischen Faktoren ist sehr gut untersucht und vielfach bestätigt.

KURSBESCHREIBUNG

Ein MBSR-Kurs beinhaltet unter anderem meditative Übungen in Ruhe und Bewegung, die über einen Zeitraum von acht Wochen in den wöchentlichen Kursen eingeführt und zuhause vertieft werden.
„Es ist ein systematischer Ansatz zur Ausbildung einer zuvor unbekannten Ebene der inneren Kraft, der Selbstbestimmung und Weisheit, die auf unserer natürlichen Fähigkeit zur Aufmerksamkeit aufbaut.“
(vgl. Jon Kabat-Zinn, Gesund durch Meditation, S. 31)

Durch die im Kurs vermittelten Übungen kann ein anderer Umgang mit Stress, schmerzhaften Emotionen, körperlichen Schmerzen oder schwierigen Kommunikationssituationen erfahren werden. Zahlreiche internationale Studien belegen die gesundheitsfördernde, stressreduzierende und die Lebensqualität steigernde Wirkung von MBSR.
(vgl. www.mbsr-verband.de/mbsr-mbct/forschung.html 13.03.17).

KURSINHALTE

Ein MBSR-Kurs ist ein Übungsweg über acht Wochen, in dessen Mittelpunkt die Übung der Achtsamkeit in Form von Körperwahrnehmung, Yoga und Meditation sowie unser persönliches Erleben im Alltag stehen.

Insofern man bei diesem Kurs von einem Ziel reden kann ist es dieses, mit sich selber in einen mitfühlenden Kontakt zu gelangen. Begegnet man sich selber mit Mitgefühl, kann man auch den äußeren Umständen, egal wie sehr sie uns auch fordern, achtsam und mit Mitgefühl begegnen und dadurch Erleichterung in allen Lebensbereichen erfahren.

Die Schwerpunkte der jeweils 2,5 Stunden dauernden Kurse werden in folgender Grafik dargestellt:

UMFANG

  • Ein persönliches Vorgespräch und die Möglichkeit zu einem Nachgespräch
  • 8 Termine zu je 2,5 Stunden pro Woche
  • 1 Achtsamkeitstag
  • Audiodateien mit Übungsanleitungen als Download im mp3-Format
  • 1 umfangreiches Kurshandbuch
  • Eine tägliche, regelmäßige Praxis zu Hause von ca. 45 – 60 Minuten wird empfohlen

PROGRAMM

  • achtsame Wahrnehmungsübungen des Körpers in Ruhe (Bodyscan)
  • achtsame Wahrnehmungsübungen des Körpers in Bewegung (Yoga)
  • Achtsamkeits-Übungen im Sitzen und im Gehen (Meditation)
  • Kurzvorträge, Kleingruppengespräche und Austausch zu Schwerpunktthemen wie Umgang mit Stress oder Schmerzen, Umgang mit schwierigen Gefühlen wie Wut, Ärger und Trauer, achtsame Kommunikation, Selbstachtung, Mitgefühl
  • Integration der Übungen in Alltagssituationen
  • Achtsamkeitstag: ein Übungstag im Schweigen mit den im Kurs bereits erfahrenen, aber auch neuen Übungen und Meditationen